Aug 27 2008

Anjas Abschied beim Japaner

Geschrieben von Steffen um 07:25 Uhr unter Neues von Steffen

anjas_abschied.jpgDie kleine Anja, unser Küken aus der deutschen Community, verlässt uns morgen leider, sie muss wieder nach Deutschland. Als gebührenden Abschied waren wir heute nochmal lecker bei einem stylischen Japaner essen - inklusive Show-Cooking. Es war wirklich sehr interessant dem versierten Koch bei seinem extravaganten Kochstil zuzuschauen. Das beste war allerdings das es nicht nur spannend aussah, sondern auch noch sau lecker geschmeckt hat. Für mich gab es eine Tapanyaki mit Rinderfilet und Hähnchenbrust - das Fleisch war der Wahnsinn, sehr sehr lecker. Weiteres demnächst, am Wochenende steht zum Beispiel unsere große WG Party bevor als Abschied für Nicole die uns dann leider auch am Sonntag verlassen wird.

5 Kommentare zu “Anjas Abschied beim Japaner”

  1. Steffens Dadam 27 Aug 2008 um 16:26 Uhr

    Hallo Steffen Ihr lasst es euch wohl nur gut gehen?! :-)
    Kann man ja neidisch werden bei soviel gutem Esssen und natürlich immer mit viel weiblicher Begleitung :-)
    kein Wunder das Ihr überall gerne gesehen werdet!!
    Viel Spaß weiterhin und bitte das Arbeiten nicht vergessen :-)
    Lieben Gruß Dad

  2. Steffenam 27 Aug 2008 um 17:58 Uhr

    Das Essen war echt wahnsinnig lecker… und das ganze nur fuer 15$. Essen gehen ist eines der wenigen Dinge die hier eher geunstiger sind als in Deutschland.

    Viele gruesse von der Arbeit!

  3. Steffens Mumam 27 Aug 2008 um 21:27 Uhr

    ich kann mich da nur anschließen, ihr scheint die Zeit ja echt zu genießen. Wir freuen uns für dich. die Familie vom Ammersee

  4. Christopheram 29 Aug 2008 um 02:43 Uhr

    In welcher Einstellung hast du das Artikelbild gemacht? Ist sehr schön geworden ;o)

    Sorry für den blöden “Kommentar”, aber mich interessiert es einfach.

  5. Steffenam 29 Aug 2008 um 15:21 Uhr

    Na wie wohl… in unserer Party Einstellung. :) Keine Ahnung wie die ist, du hast sie doch eingestellt :P

    Gruesse,
    Steffen

Trackback URI | Comments RSS

Hinterlasse einen Kommentar