Sep 29 2008

Boattrip zur Isla Taboga

Geschrieben von Steffen um 05:48 Uhr unter Neues von Steffen

2008-09-28-Motorboot_nach_Taboga 101.jpg

Und wieder kann ich euch von einem Highlight berichten. Immer wenn ich mir denke, dass es gar nicht mehr besser werden kann werde ich hier in Panama eines Besseren belehrt. Heute hatten wir dir Ehre von dem Bruder einer Arbeitskollegin auf seinem Jetboat mitgenommen zu werden. Er hat eine Firma die Boote, Jetski Quads usw. verkauft, verleiht und pflegt. Ein Jetboat ist im übrigen ein ersteinmal ganz normales Motorboot, der Unterschied zu einem herkömmlichen Boot ist der Antrieb, dieser funktioniert genauso wie bei einem Jetski. Das Wasser wird angesaugt, im Bootsinneren beschleunigt und nach hinten herausgedrückt - dadurch erzeugt man Vortrieb, undzwar nicht zu knapp. In unserem Fall haben 430 PS dafür gesorgt das wir standesgemäß vorwärts gekommen sind. Wahnsinnig schnell, vor allem die Beschleunigung und die Gasannahme waren enorm, einen langen Übergang in den Gleitbetrieb gibt es bei diesem Boot nicht. Auf dem Weg zur Isla Taboga hat Jan (so heißt der Captain) uns allerhand interessantes gezeigt und hat kleine touristische Umwege genommen. Mir ist wieder einmal klar geworden das ich mich in und auf dem Wasser einfach wohl fühle! :)

2008-09-28-Motorboot_nach_Taboga 134.jpgIn der wirklich schönen Bucht vor der Isla Taboga angekommen, trafen wir auch gleich noch einen Kunden von Jan, der mit einem kleineren Jetboat und einem Jetski vor Ort war. Er hat uns auch gleich angeboten mal eine Runde zu drehen - da hab ich mich natürlich nicht lange bitten lassen. Erst hab ich hinter Jan Platz genommen, später durfte ich auch selbst mal ans Steuer. Mein Tageshighlight! Warum? Nicht nur weil es mein erstes mal Jetski fahren war, nein es war auch gleich eines der schnellsten Jetski die es zurzeit auf dem Markt gibt. 215 PS, 0-90km/h auf dem Wasser in 3.2 Sekunden. Schneller als die meisten Ferrari auf der Straße - und genauso hat es sich auch angefühlt: Atemberaubend! Aber seht selbst, die Bilder sprechen für sich.

Nun freuen wir uns schon riesig auf Bocas del Toro, am Mittwoch Abend werden wir den Bus besteigen der uns über Nacht durch ganz Panama fährt. Vorher zelebrieren wir noch unseren Einstand in der Firma, mit Frikadellen, Kartoffelsalat, Kaiserschmarrn und deutschem Bier am Dienstag.

5 Kommentare zu “Boattrip zur Isla Taboga”

  1. holgeram 29 Sep 2008 um 08:51 Uhr

    na da warte ja mal wieder voll in deinem element! :))

  2. Steffens Mumam 29 Sep 2008 um 15:12 Uhr

    Das war doch klar, daß das Herz meines Sohnes Steffen da überschäumt, wenn er so schnell durch die Gegend sausen kann. Gut, daß ich das nicht immer mit ansehen muß.
    Aber Du scheinst viel Spaß gehabt zu haben.
    Gruß Steffens MUM

  3. Heineram 30 Sep 2008 um 07:44 Uhr

    Du bist ein Fisch. Dümpelst im Wasser rum, futterst gemütlich irgendwelches Algenzeugs
    und dann wird’s plötzlich immer lauter und lauter. Du spürst, wie irgendetwas dich
    von hinten leicht anzieht…

    P.S.: Damn, gerade derbe Regen hier. Sitze zum Glück sicher und trocken im Container.

  4. Steffenam 30 Sep 2008 um 14:21 Uhr

    Und dann erlebst du die Achterbahnfahrt deines Lebens… na gut vielleicht auch die Achterbahnfahrt deines Ablebens. :D

  5. Patrickam 01 Okt 2008 um 02:45 Uhr

    So let’s go!

Trackback URI | Comments RSS

Hinterlasse einen Kommentar