Archive for September, 2008

Sep 08 2008

3. Wochenende

Published by Steffen under Neues von Steffen

2008-09-06-Isla-Barro-Colorado 020.jpgAuch dieses Wochenende war wieder sehr ereignisreich. Am besten berichte ich chronologisch, sonst verlier ich den Überblick. Am Freitagabend waren wir nur ein wenig einkaufen und recht früh im Bett. Eigentlich wollten wir noch eine Runde Basketball spielen, leider hatte der Platz aber kein Flutlicht und hier wird es ja bereits um 7 dunkel. Aber so waren wir fitter für den nächsten Tag. Denn um kurz vor 6 klingelte bereits der Wecker - es stand eine Tour zur Isla Barro Colorado an. Diese Insel liegt im Lago Gatun, das ist ein See der quasi Teil des Panama Kanals ist. Dafür sind wir zunächst einige Kilometer mit dem Auto am Kanal hinauf gefahren, um dann ungefähr in der Mitte von Panama auf ein kleines Boot zu wechseln. Mit diesem ging es dann über den Kanal zum Lago Gatun, in dessen Mitte sich die Insel befindet. Auf der Isla Barro Colorado befindet sich das Smithsonian Tropical Research Institute. Hier wird seit 85 Jahren an tropischen Pflanzen und Tieren geforscht. Die Insel ist sonst nicht bewohnt und total ursprünglich. Auch die Führungen werden sehr knapp gehalten. Dementsprechend gab es viel zu sehen, Reptilien, Insekten… das allerbeste für mich war aber natürlich zum ersten mal in meinem Leben Affen in freier Wildbahn zu sehen. Sau cool! Die haben sich so elegant fort bewegt in den Baumgipfeln und schön arrogant auf uns herab geschaut. Am besten war allerdings das Affenbaby was bei seiner Mama auf dem Rücken saß und ab und zu ganz neugierig heruntergeguckt hat.

2008-09-06-Unser-Hauspool (4).jpgGegen Abend habe ich dann noch zum ersten Mal unseren hauseigenen Pool ausprobiert und war sehr positiv überrascht. Es gibt dort eine angenehm große und teils überdachte Terasse. Auf diese Terasse gibt es eine gemauerte Bar die man nutzen kann, eine Sauna, Duschen und WC und sogar einen Fitnessraum. Der Fitnessraum ist jedoch leider sehr klein, so dass ich mich wohl in der nächsten Woche hier im nächsten Fitnessstudio anmelden werde. Am witzigsten finde ich jedoch die Sauna hier in Panama - Wofür Sauna? Man brauch doch nur aus dem Haus gehen!

Später am Abend ging es dann zum ersten Mal für mich ein wenig feiern. Wir sind in die Calle Uruguay aufgebrochen, eine der Partymeilen hier in Panama City. Zunächst waren wir in einer echt coolen Lounge/Bar, dem Priveé und sind dann später in einen kleinen Club, das Seis direkt darüber gegangen. Sehr angenehm, in den Clubs darf hier genauso wie in den Restaurants nicht geraucht werden, außerdem sind die Clubs sehr angenehm klimatisiert. Traumhaft zum tanzen! Deutschland bitte nach machen…

2008-09-07-Santa-Clara 051.jpgAm heutigen Sonntag stand dann wieder ein sehr entspannter Strandtag auf dem Programm. Es ging wieder zum Strand Santa Clara - dieses mal aber bei traumhaften Wetter. Ich habe auch richtig schön Farbe bekommen. Okok… vielleicht etwas Sonnenbrand, aber das wird schon. Es war sogar möglich meinen Drachen steigen zu lassen - der Gute hat nun also auch den Pazifik gesehen. Ich glaube Alexa hat davon ein paar Bilder gemacht, vielleicht stellt sie mir ja das eine oder andere noch zur Verfügung. Apropos Alexa, schöne Grüße an Alexas Dad, ich habe gehört Sie lesen regelmäßig die Berichte und schauen Fotos an. :)

Nun gehts wieder auf in die Arbeitswoche - am nächsten Wochenende werden wir dann endlich komplett, Stefan, der dritte BMW Prakti kommt. Dann werden wir vorraussichtlich am Kanal brunchen gehen. Sobald Stefan da ist, stehen dann die wirklich großen Trips an. Aktuell planen wir einen trip nach Bocas del Toro, eine Inselgruppe in der Karibik. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

2 responses so far

Sep 05 2008

Bodyboarden

Published by Christopher under Neues von Christopher

ich-und-mein-bodyboard.jpgWie versprochen reiche ich heute ein Bild von mir und meinem Bodyboard nach. Zwar hatten wir bisher nur mäßig große Wellen hier, aber für das Wochenende sind laut Wellenbericht größere Wellen vorhergesagt. Hier in Rhode Island gibt es mehrere gute Strände, die für ihre Surfqualitäten bekannt sind. Hier ist ein Video vom Newport beach zum Bodybording. So geht es hier wohl jeden Herbst zu. Sobald es neues von meinen Bodyboarding-Ambitionen gibt, werde ich berichten!

4 responses so far

Sep 04 2008

Meine letzte Woche!

Published by Christopher under Neues von Christopher

Hallo an alle! Ich möchte kurz erwähnen, dass ich viele ausführlich kommentierte Bilder online gestellt habe. Sie zeigen mein neues Heim und einige Impressionen der letzten Woche.

Vor kurzen habe ich mir ein Bodyboard und ein Neoprenhemd gekauft. Ein Bodyboard ist ein kleines Surfbrett, auf das man sich drauflegt. Man kann hier in der Gegend sehr gut Bodyboarden, besonders im Herbst macht das Bodyboarden aufgrund der sehr hohen Wellen eine Menge Spaß. Ich verspreche Bilder nachzureichen, sobald ich wieder am Strand bin.

[singlepic=706,320,240,,right]Zwischenzeitlich bin ich nun in mein Haus eingezogen, dass ich mir mit zwei Deutschen und einem Spanier teile. Das Haus ist sehr gemütlich und ich bin auch mit meinem Zimmer sehr zufrieden. Ich habe ein paar Bilder dazu hochgeladen.

Heute hatte ich meine ersten Kurse an der Uni. Es ging noch recht locker zu, auch wenn wir schon eine Menge Hausaufgaben aufbekommen haben. Ansonsten gefällt es mir hier in Rhode Island nach wie vor sehr gut. Ich habe schon viele Leute kennengelernt und nun, da die Uni angefangen hat, trifft man auch immer mehr amerikanische Studenten. Es sind aber auch die vielen kleinen Dinge, die einem während der Zeit hier viel Freude bereiten - sei es dass man im Supermarkt an der Kasse zwei Kassiererinnen hat. Eine, bei der man bezahlt und eine, die die Tüten packt. Achja ich habe heute meinen Volvo für 30€ vollgetankt ;o). Also schaut euch die Bilder an. Achtet darauf, dass nach 20 Bildern eine neue Seite anfängt.

Grüße!

One response so far

Sep 04 2008

It’s getting serious

Published by Steffen under Neues von Steffen

Heute habe ich mal etwas ganz anderes zu berichten. Etwas was meine Mutter vielleicht ein wenig beunruhigen wird. Gegend Nachmittag kam eine Mail von unserem Finance und HR Manager herein in der er uns vor einem morgen anstehenden Streik gewarnt hat. Undzwar streiken morgen die Bauarbeiter und zahlreiche Mitarbeiter oeffentlicher Einrichtungen. Die E-Mail klang aber eher locker, in die Richtung gehend das man morgen zum Mittag lieber nicht mit dem Auto fahren sollte, weil es Staus geben koennte. Weit gefehlt, nachdem wir den einen oder anderen Mitarbeiter zu dem Thema interviewt hatten war uns klar das die Mail woertlich gemeint war: Don’t leave the office. Ein Streik laeuft hier wohl etwas anders ab, brennende Reifen, fliegende Steine und Betonkloetze, eskalierende Situationen mit Polizei - auch Schuesse sollen in der Vergangenheit bereits gefallen sein. Die Meinungen gingen zwar etwas auseinander, fest steht jedoch das wir als einzige zu Fuss zur Arbeit gehen und anscheinend jede Baustelle morgen eine mehr oder weniger grosse Gefahr darstellt. Deshalb werden wir morgen frueh Nachrichten schauen und im Zweifel im Buero anrufen um zu klaeren ob wir uns auf den Weg machen oder doch lieber zu Haus bleiben sollen. Deshalb kann schreibe ich auch gerade mal wieder ohne Umlaute und “sz”, weil ich in weiser Vorrausicht mein Officenotebook mitgenommen habe um von zu Hause arbeiten zu koennen. :) Ich werde morgen naeheres berichten - wir sind auf jeden Fall sehr gespannt was da morgen auf uns zukommt.

Update 8:02am: Ich bin heil bei der Arbeit angekommen. Bislang ist es auf der Strasse auch noch vollkommen ruhig. Es ist nur auffaellig wie wenig Verkehr unterwegs ist.

11 responses so far

Sep 01 2008

Causeway

2008-08-31-Causeway 5.jpg

Auch wenn der gestrige Tag natürlich nich so schnell zu toppen ist, möchte ich euch nicht vorenthalten was wir uns heute angeschaut haben. Nachdem wir heute erstmal ein wenig ruhig gemacht haben ging es zum Abendessen auf den Causeway. Bevor ich euch lang und breit die halbe Wahrheit zum Thema Causeway erzähle, hier schnell ein Zitat von PanCanal.com:

At the southern entrance of the Panama Canal is the Amador Causeway. This beautiful and picturesque causeway, lined with tropical palm trees, and with magnificent views of the Canal and the Panama City skyline, was built from excavated material during Canal construction. It took 18 million yards of solid rock extracted from the famous Culebra or Gaillard Cut of the Panama Canal to build this Causeway. The Causeway was formerly part of a military base, which has been transformed into a flourishing tourist attraction. Great restaurants, hotels, shopping arcades, marinas and a convention center provide an infrastructure that is attracting ever-increasing tourism. The causeway is also the home of the Marine Exhibition Center of the Smithsonian Tropical Research Institute (STRI), where visitors can see and touch exotic species of Panama’s Caribbean and Pacific marine life, and learn about marine-coastal environments. An excellent paved pathway, the full length of the Causeway, is an irresistible temptation to anyone desiring a leisure walk, jogging, biking, skating or roller-blading. The causeway is also popular with locals and tourists who want to enjoy a swim in the Pacific Ocean; or simply relax with fabulous scenic views.

Der Ausblick auf die Skyline war Wahnsinn und das Essen war dort sehr lecker, wir waren beim Italiener. Das ganze hat eh sehr stark an die USA oder Europa erinnert. Der Yachthafen, der Standard in den Restaurants usw - nicht unbedingt Panama-Like aber eben doch mal ganz schön. Nun gehts wieder auf in die Arbeitswoche, was am nächsten Wochenende unternommen wird steht noch in den Sternen - aber irgendwas passiert sicher. :)

No responses yet

« Prev